Gemüsepfanne mit Penne und Joghurt

Vegetarisch kochen für Familie oder für Gäste erfordert viel Fantasie. Ich koche oft vegetarisch und jedes Mal ist das eine Herausforderung für mich. Es gibt aber ein paar Gerichte, die immer wieder bei uns gekocht werden und mittlerweile von der Hand gehen. Diese vegetarische Gemüsepfanne empfehle ich jedem der Koriander mag. Hier wird ein köstliches Essen aus frischen Zutaten gezaubert. Und natürlich schmeckt es auch ohne Koriander aber er rundet  das Gericht ab.

Weiterlesen

Milchreis mit gebratenen Äpfeln

Ich liebe Milchreis  und ich liebe mit Zimt und Vanille in Butter gebratene Äpfel. Die Äpfel müssen knackig, saftig und leicht säuerlich sein. Solche Äpfel wachsen in meinem Garten aber ich weiß gar nicht was für eine Apfelsorte das ist. Wir haben den Apfelbaum von dem Vorbesitzer geerbt und er wusste selber nicht mehr welche Apfelsorte das war. Na ja, auf dem Markt kriegt man genug leckere Apfelsorten , die dafür geeignet sind.  Weiterlesen

Hummus

Humus oder Hummus? Wie wird nun das Substantiv geschrieben?  Und dann kommt noch die Frage welcher Artikel vor dem Substantiv richtig ist. Laut Duden ist beides richtig. Der oder das Hummus ist auf jeden Fall eine leckere, orientalische Spezialität die inzwischen die deutsche Küche erobert hat. Für mich ist das eine willkommende Abwechslung, ein Brotaufstrich, das sich schnell und einfach herstellen lässt. Klassisch, ohne Schnickschnack. Mit frischem Baguette oder auf Brot schmeckt er sehr lecker. Ich streue sehr gerne etwas frische Zitronenzesten darauf. Dadurch gewinnt der muffige Geschmack etwas an Frische. Ich mache es mir ganz einfach indem ich die Kichererbsen aus der Dose nehme. Dank der Küchenmaschine dauert die Arbeit ganze zehn Minuten. Fertig ist der Hummus.

Weiterlesen

Rotes Pesto

Das Tomaten Pesto esse ich am liebsten auf Roggenbrot. Es ist eine schöne Abwechslung zu Wurst und Käse und deswegen wird das bei uns regelmäßig gemacht. Wenn ich keine Idee für ein Mittagessen habe, mache ich spontan Penne mit Pesto. Eine super schnelle Sache. Würzig und lecker. Im Glas, mit Olivenöl bedeckt, hält sich das Pesto ewig im Kühlschrank. Wer keine Oliven oder Kapern mag, kann diese weg lassen. Das Pesto schmeckt trotzdem. Weiterlesen

Blumenkohl-Hack-Kartoffel Auflauf

Ob Gratin oder Auflauf, für mich ist das ein Essen das man gerne im Winter zubereitet und gerne mit Freunden teilt. Ich bevorzuge die  herzhafte Variante, mit verschiedenen Gemüsesorten. Der Vorteil dieses Essens ist die schnelle Zubereitung. Das ewige Kochen und Stehen in der Küche bleicht aus. Stattdessen macht der Ofen die meiste Arbeit und sie können entspannt mit ihren Freunden am Tisch sitzen bleiben und den Wein genießen. Weiterlesen

Knödel mit Füllung aus Zwiebeln und Pecorino

Wenn der Herbst und die kalten Tage sich breit machen, landet öfter Fleisch auf dem Tisch als sonst.  Dazu werden oft Rotkohl und Klöße serviert. Ich habe die Klöße gerne etwas deftiger, mit mehr Bums. Dafür brate ich Zwiebeln, vermische diese mit Pecorino und fülle damit die Klöße. Sie schmecken köstlich.

Weiterlesen

Pflaumen mit Pinienkernen und Ingwersirup auf Crêpe

Crêpes esse ich seit meiner Kindheit liebend gerne. Sie hießen damals einfach Pfannkuchen, obwohl sie so dünn wie Crêpes waren. Es gab sie meistens mit Marmelade oder einfach mit Puderzucker. Der Teig für die Crêpes darf nicht zu dünn aber auch nicht zu dickflüssig sein. Er muss auf der Pfanne haften bleiben und gleichzeitig sich dünn verteilen lassen. Mit der Zeit kriegt man ein Gefühl dafür, ob die Konsistenz richtig ist. Jedem Anfänger kann ich nur raten zu experimentieren: Nach dem ersten Crêpe merkt man, ob der Teig zu dünn oder zu dick ist. Sollte er zu dick sein, gießen sie etwas Milch oder Wasser dazu, ist er zu dünn, geben sie etwas Mehl dazu.
Weiterlesen

Peperonata

Eine Peperonata gibt es bei mir immer wieder. Ich mache kaum ein anderes Gericht so oft wie die Peperonata. Meistens grille ich die Paprikaschotten  im Backofen . Wenn es aber sehr schnell gehen soll ,brate ich die Paprikastücke zusammen mit Zwiebeln und Knoblauch in einer Pfanne. Am liebsten esse ich sie mit Reis  und manchmal auch mit Fisch. Weiterlesen

Zwetschgenkuchen

Ein mega leckerer Zwetschgenkuchen aus Mürbeteig. Er riecht und schmeckt nach Zimt. Mir ist bei diesem Kuchen leider ein Fehler unterlaufen. Den Boden habe ich zu dünn gemacht und daraus ist mehr ein Zwetschgen Crumble  geworden. Hätte ich Gäste eingeladen, hätte ich ein Bisschen geärgert. Er war aber so lecker, dass ich den Fehler sehr schnell vergessen habe. Weiterlesen

Wildfleisch mit Anisstern und Ingwer auf Kartoffelpuffer

Ich habe das Riesenglück, mit gutem Fleisch versorgt zu sein. Wir essen nicht viel Fleisch aber wenn,  dann meistens Wild. Ich kann mich noch an ein Wildschwein-Essen, welches vor ca. 30 Jahren in einem Restaurant stattfand, erinnern. Das schmeckte nicht gut, zu stark nach altem Fleisch, sehr streng im Geschmack. Danach habe ich lange kein Wild angerührt. Heute weiss ich nicht, wo dieser Geschmack her kam, denn ein Wildschwein, wenn es nicht gerade ein rauschiger Keiler war, lässt sich nicht von einem guten Hausschwein unterscheiden.

Das Fleisch hier, wird bei einer Niedrigtemperatur im Backofen so lange gegart, bis es beim Berühren zerfällt.  Weiterlesen

« Ältere Beiträge