Ich muss in meinem ersten Leben eine Italienerin gewesen sein, denn ich liebe Kohlehydrate. Ohne Pizza, Risotto oder Penne könnte ich gar nicht leben. Deswegen gibt es bei uns Reis und Nudeln immer im Vorrat. Penne sind dafür bekannt, dass sie sehr gut zu Tomatensoße passen. Aber sie schmecken auch köstlich zu diversen Gemüsesorten. Achte nur darauf, dass Du Penne al dente kochst. Zu weich gekocht, verlieren sie an Geschmack und ruinieren das Gericht.  

Penne mit Avocado, Zucchini und Rucola

Zutaten

  • 400 g Penne
  • 1 reife Avocado in Würfel geschnitten
  • 7 mittelgroße Tomaten in Würfel geschnitten
  • 6 eingelegte Tomaten in Stücke geschnitten
  • 2 Bio-Zucchini in Würfel geschnitten
  • 1 EL Thymian
  • 3 Knoblauchzehen klein gehackt
  • 1 Packung Rucola
  • Pecorino gerieben
  • Salz und Pfeffer
  • 1/2 Zitrone

Anleitungen

  1. Die Nudeln in Salzwasser al dente kochen. 

  2. Die Zucchini salzen, mit Thymian bestreuen, in Olivenöl anbraten. Sobald die Zucchini Farbe annehmen, den Knoblauch dazugeben. Eine weitere Minute anbraten.

  3. Die Rucolablätter waschen, trocken schleudern und klein schneiden, anschließend in eine Schale geben. 

  4. Zucchini, Tomaten und eingelegte Tomaten dazugeben. Alles miteinander vermischen. 

  5. Die Zitrone auspressen, die Hälfte des Saftes mit einer doppelten Menge Öl vermischen, mit Salz und Pfeffer würzen. Wenn gewünscht, noch mehr von dem Saft nehmen.

  6. Die fertigen Nudeln zum Rucola geben, alles miteinander vermischen. Die Avocado hinzufügen. Mit Dressing würzen, Pecorino darüberstreuen.