Man freut sich auf die Spargelzeit…  dann kommen die ersten Spargelverkaufsstände. Aber man denkt, die Spargelzeit ist noch gar nicht sooo richtig da. Der Spargel bleibt teuer, weil es immer noch kalt bleibt. Und irgendwann kommen die warmen Tage wo der Spargelpreis nach unten geht. Und man möchte sich satt essen aber eher man sich versah, ist die Spargelzeit vorbei. Deswegen versuche ich in der Zeit so viel Spargel wie möglich, in verschiedenen Variationen, zu essen. 

Spargel Tarte

Zutaten

Für den Tarte-Teig

  • 250 g Mehl
  • 125 g kalte Butter in Stücke geschnitten
  • 1 Ei
  • 1/2 TL Salz
  • 2 EL Wasser

Für die Füllung

  • 500 g weißer Spargel
  • 500 g grüner Spargel
  • 200 g Ziegenkäse
  • 1 Becher Schmand
  • 1 Ei
  • 3 EL Bio-Gewürz-Blüten Zubereitung in einem Bio-Laden erhältlich
  • 1/2 EL Zucker
  • 100 g würziger Bergkäse bei mir Comte
  • etwas Butterschmalz zum Braten
  • 1 Handvoll Pinienkerne
  • etwas Parmesanspänen zum Dekorieren
  • Salz und Pfeffer

Anleitungen

  1. Alle Zutaten für den Teig miteinander vermischen und verkneten, bis ein geschmeidiger Teig entsteht. 

  2. Daraus eine Kugel formen, in Klarsichtfolie einwickeln und für eine Stunde in den Kühlschrank legen.

Für die Füllung

  1. Backofen auf 180 Grad vorheizen.

  2. Den weißen Spargel schälen. Den grünen Spargel waschen, holzige Enden entfernen.

  3. Den Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen, zuerst den grünen Spargel darin gold-braun anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Aus der Pfanne nehmen.

  4. Wieder etwas Butterschmalz in die Pfanne geben, den weißen Spargel in die Pfanne geben, mit Zucker und Salz bestreuen, gold-braun anbraten.

  5. Den Ziegenkäse mit dem Schmand am besten mit einem Mixer vermischen, das Ei hinzufügen. Mit Salz und Pfeffer würzen. 2 EL der Gewürz-Blüten dazu geben und miteinander vermischen.

  6. Den Käse reiben und unter die Schmand-Ziegenkäse-Masse heben.

  7. Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen, zu einem Rechteck ausrollen und eine rechteckige Backform damit auslegen. Mit einer Gabel ein paar Löcher in den Boden stechen.

  8. Jetzt die mit dem Teig ausgelegte Form mit der Masse füllen, die Spargelstangen darauf legen.

  9. Die Form für eine halbe Stunde in den Backofen schieben.

  10. Während dessen die Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett rösten.

  11. Die Form aus dem Backofen nehmen, 1 EL von den Bio-Gewürz-Blüten und die Pinienkerne darauf verteilen, mit Parmesan Spänen dekorieren.