Weihnachtsbacken mit Kindern, Leckereien satt, Kekse verschenken – all das gehört für mich zur Adventszeit. Ich liebe diese Zeit, in der die Küche nach Zimt und Vanille riecht. Da nimmt man nicht mal das schlechte Wetter wahr. Jede Familie hat ihre eigenen Lieblingsrezepte. Die Kekse, die bei uns auf keinen Fall fehlen dürfen, sind Schokobaisers, Spritzkuchen und die leckeren Lebkuchen.

Zutaten

  • 400 g Marzipanmasse geraspelt
  • 50 g getrocknete Aprikosen klein geschnitten
  • 100 g Mandelmehl
  • 80 g Amarettini zerkrümelt
  • 1 Msp Hirschhornsalz in einem TL lauwarmen Wassers aufgelöst
  • 4 Eiweiß
  • 100 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 2 TL Lebkuchengewürz
  • Zesten einer Bio-Orange

Für die Glasur

  • 100 g Puderzucker
  • 3 EL Zitronensaft

Für die Schokoladenglasur

  • 1,5 Zartbitterschokolade mit 50-70% Kakao, klei gehackt

Anleitungen

  1. Die Aprikosen mit dem Mandelmehl in einen Zerkleinerer geben und alles durchmixen lassen.

  2. Das Mehl aus dem Zerkleinerer in eine Schale geben, die Amarettinis hinzufügen, die Marzipanmasse hineinreinraspeln.

  3. Die Mischung mit den restlichen Zutaten vermischen und durchkneten. 

  4. Den Teig für eine Stunde in den Kühlschrank stellen.

  5. Den Backofen auf 170 Grad Celsius vorheizen. 

  6. Aus dem Teig kleine Kugeln formen, diese auf ein mit Backpapier ausgelegtes Gitter legen und flach drücken. 

  7. Die Kekse circa 10 bis 15 Minuten im Backofen backen. 

  8. Die Kekse herausholen und auf dem Backpapier auskühlen lassen. 

  9. Inzwischen den Puderzucker mit dem Zitronensaft vermischen und zu einer Glasur rühren. 

  10. Die Glasur mit einem Pinsel auf die Oberfläche der Kekse auftragen. Die Glasur aushärten lassen.

  11. Jetzt erst die Kekse von dem Backpapier abziehen. 

  12. Die Schokolade in einer Metalschüssel über einem Wasserbad schmelzen.

  13. Ein Keks in die Hand nehmen, die Schokolade mit einem Pinsel auf die Unterseite des Kekses auftragen. Die Prozedur mit jedem Keks wiederholen.

  14. Die Schokolade auskühlen lassen.