Kategorie: Fisch

Miesmuscheln mit Risotto

Seit einem Kroatien Urlaub, in dem ich im Meer wild wachsende Muscheln gesammelt habe und anschließend auf dem Campingkocher gekocht und dann zu einer Flasche Weißwein, gegessen habe, hat für mich dieses Essen etwas mit Wärme und Sonne zu tun. Seit diesem Urlaub esse ich mindestens einmal im Jahr Miesmuscheln. Durch den klebrigen, exotisch gewürzten Reis, erinnert dieses Gericht an eine Paella. Es ist aber eine türkische Art sie zuzubereiten. In Istanbul kann man sie so als Strassenessen bekommen.

Weiterlesen

Rotbarsch auf Spaghetti alla puttanesca

Spaghetti alla puttanesca, übersetzt Spaghetti nach Hurenart, ist ein aus Süditalien stammendes Nudelgericht mit einer scharf-würzigen Tomatensoße.  Der Name soll laut einer der Erzählungen darauf zurückgehen, dass Prostituierte das Gericht schnell und einfach zwischen Besuchen ihrer Freier zubereiten konnten. Eine andere Erzählung besagt, dass das Gericht aus den haltbareren Resten in der Speisekammer entstanden sei,  wenn die Vorräte zur Neige gingen. Das Wort puttanesca wird in der italienischen Umgangssprache auch für Abfall verwendet. Es war also ein Resteessen.  Weiterlesen

Portugiesische Fischsuppe mit Kichererbsen

Ich esse sie am liebsten wenn ich im Süden am Meer sitze, die Sonne mit ihrer Stäke nachlässt und ein Glass Weißweinschorle eine herrliche Abkühlung nach einem heißen Tag verschafft. Wenn man danach eine leckere Fischsuppe aufgetischt bekommt – kann man da noch mehr wollen? Die gleiche Fischsuppe hier in Deutschland ist mit Sicherheit nicht das Gleiche aber sie schmeckt sehr gut und verschafft mir Erinnerungen und das Urlaubsfeeling.

Weiterlesen

Regenbogenforelle aus dem Backofen

Erinnert euch der Fisch auch an Italien, Sonne, Meer – obwohl es doch eine Forelle aus einem Teich in der Wedemark ist, die ich hier zubereitet und fotografiert habe. Sie schmeckt sehr würzig und ist ein tolles Essen. Im wahrsten Sinne ein Gericht zum Vorzeigen. Allerdings ist diese Forelle kein Essen für Kinder – zumindest habe ich es als Kind der Gräten wegen nicht gerne gegessen. Heute kann ich Forelle trotz der Gräten genießen und die Kinder bekommen den Fisch halt gepult – ohne Gräten – vorgesetzt.

Ich serviere einen Couscous Salat dazu. Er bildet einen sehr guten Kontrast zum Fisch. Lecker!

Weiterlesen